Informationen A-Z

Abrechnung nach DRG-Fallpauschalen
Die Klinik berechnet den Kostenträgern oder „Selbstzahlern“ die erbrachten Leistungen nach dem Katalog der DRG-Fallpauschalen gemäß KHEntgG (§ 8) für „Belegkliniken“. Beachten Sie bitte den Aushang.
Ärztliche Leistungen und Leistungen von ärztlich geleiteten Einrichtungen (z. B. Labor) gehören nicht zu den Krankenhausleistungen. Diese rechnet der Belegarzt gesondert ab.

Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers
Wir freuen uns, wenn Ihre Genesung es erlaubt, dass Sie nicht mehr an das Bett gebunden sind. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie den Zeitpunkt, wann Sie aufstehen dürfen, mit Ihrem Arzt abstimmen. Verlassen Sie bitte Ihr Zimmer in angemessener Bekleidung. Während der Visiten, Behandlungszeiten und Mahlzeiten bitten wir Sie, in Ihrem Zimmer zu bleiben. Nach Rücksprache mit dem Arzt steht Ihnen auch unser Park zum Verweilen zur Verfügung. Das Krankenhausgelände verlassen Sie bitte aus versicherungstechnischen Gründen nicht.

Behandlung
Behandelt werden gesetzliche und private Mitglieder aller Krankenkassen und Sozialleistungsträger. Die Einweisung erfolgt über die in der Klinik zugelassenen Belegärzte. Auf Wunsch des Patienten können bestimmte Operationen ambulant durchgeführt werden.

Besucher
Ihre Angehörigen, Freunde und Gäste sind uns herzlich willkommen. Um den täglichen Arbeitsablauf im Krankenhaus nicht zu stören und auch um Ihnen und Ihren Mitpatienten die erforderliche Ruhe zu gewährleisten, sollten Sie Besucher nicht vor 9 Uhr und nicht nach 20 Uhr empfangen. Bitte haben Sie Verständnis dafür. In dringenden Fällen besprechen Sie Ihren Wunsch mit dem Pflegepersonal.

Bücherei
Wenn Sie sich Bücher ausleihen möchten, sprechen Sie sich bitte mit dem Pflegepersonal ab. Sofern Sie aufstehen dürfen, können Sie sich ein Buch direkt aus der Bücherei holen oder Sie suchen sich ein Buch aus der Buchliste aus und wir bringen Ihnen das Buch Ihrer Wahl.

Briefkasten
Ihre Post können Sie in der Aufnahme abgeben. Dort erhalten Sie auch Briefmarken.

Busverbindung / Bahnverbindung
Busverbindungen zum Bahnhof und Bahnverbindungen erfragen Sie bitte in der Aufnahme. Wir helfen Ihnen weiter.

Friseur / Fußpflege
Der Besuch eines Friseurs oder ein Termin zur Fußpflege kann auf Wunsch vermittelt werden. Wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal.

Fundsachen
Wenn Sie etwas verloren haben, hilft Ihnen das Pflegepersonal weiter.

Hausordnung
Unsere Hausordnung soll Ihrem persönlichen Wohlergehen dienen. Sie ist für unsere Patienten und Besucher verbindlich.

Internet
Wichtige Nachrichten und Genesungswünsche über E-Mail:
info@orthoklinik-lueneburg.de

Kostenregelung
Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse müssen sich nicht persönlich um die Bezahlung ihrer Krankenhausrechnung für die stationäre Leistung kümmern. Wir beantragen die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung.

Parkplatz

Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug zu uns kommen und es während Ihres stationären Aufenthaltes bei uns abstellen müssen, geben Sie dies bitte bei der Aufnahme an. Wir werden Ihnen helfen, einen geeigneten Parkplatz zu finden. Besucher nutzen bitte die Parkplätze links und rechts neben dem Klinikeingang.

Patientenfürsprecher
Ihr Ansprechpartner für Anregungen, Fragen und Probleme in Bezug auf Ihren Aufenthalt in unserem Haus. Unser Patientenfürsprecher Martin Fischer ist erreichbar unter patientenfuersprecher@orthoklinik-lueneburg.de.

Persönliche Gegenstände
Sollten Sie eine Brille oder Kontaktlinsen, eine Zahnprothese oder ein Hörgerät tragen, bitten wir Sie dringend, diese Gegenstände nur in den dafür vorgesehenen Behältnissen aufzubewahren. Bei unsachgemäßer Aufbewahrung (z. B. in Papiertaschentüchern) könnten diese Dinge beim Aufräumen der Zimmer leicht verloren gehen oder beschädigt werden.

Post
Wenn Sie Post erwarten, geben Sie die Adresse bitte wie folgt an:
Vorname und Name
Station / Zimmernummer
Orthoklinik Lüneburg GmbH
Ginsterweg 5-7
21335 Lüneburg

Schlichtung
Gemäß § 36 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VSBG) informieren wir an dieser Stelle darüber, dass die Orthoklinik Lüneburg GmbH nicht verpflichtet und nicht bereit ist, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungs- stelle teilzunehmen.

Telefon, Fernseher
Wenn Sie das Telefon benutzen möchten oder einen Fernseher wünschen, melden Sie dies bitte bei der Aufnahme an. Die Benutzung ist gebührenpflichtig.

Rauchen und Alkohol
Rauchen und Alkohol können den Heilungsprozess verhindern oder stören. Mit Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und wegen der Brandgefahr ist das Rauchen in unserer Klinik verboten. Der Genuss alkoholischer Getränke kann nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gestattet werden.

Tag der Entlassung
Wir freuen uns, wenn es Ihnen wieder besser geht. Den richtigen Zeitpunkt Ihrer Entlassung bestimmt der Arzt. Bei der Entlassung auf eigenen Wunsch müssen wir Ihnen die Verantwortung und das Risiko übertragen. Am Entlassungstag melden Sie sich bitte auf der Station und in der Zentralen Aufnahme ab. Bitte denken Sie an die Begleichung der Eigenbeteiligung und der Telefonrechnung. Haben Sie ein Buch aus unserer Bücherei entliehen, geben Sie dies bitte zurück. Sollten Sie Sachen zur Aufbewahrung abgegeben haben, vergessen Sie nicht, sie wieder abzuholen. Wir hoffen, dass Ihr Aufenthalt bei uns gut verlaufen ist, und dass Sie uns gut in Erinnerung behalten. Für Anregungen sind wir dankbar, ebenso für Kritik - damit wir uns verbessern können. Unsere besten Wünsche für eine völlige Genesung zu Hause begleiten Sie.

Taxi
Bei Bedarf rufen wir Ihnen gern ein Taxi. Bitte melden Sie dies beim Pflegepersonal.

Telefax
Sie können Genesungswünsche auch per Telefax erhalten. Bitte geben Sie Ihren Namen, die Station und Zimmernummer an.
Unsere Faxnummer lautet
für die Station I: 04131 722 266 und
für die Station II: 04131 722 242.

Unterbringung
Die Regel-Unterbringung erfolgt in 3-Bett-Zimmern; Unterbringung in Ein- und Zweibettzimmern ist auf Wunsch möglich. Die zusätzlichen Kosten je Tag sind vom Verband der Privaten Krankenversicherungen genehmigt und können der Preisliste entnommen werden. Wahlleistungen sind die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer, Telefon und/oder Fernseher. Die Wahlleistung „Arzt“ wird zwischen Ihnen und dem behandelnden Arzt vereinbart. Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen können Sie diese Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Sie werden gesondert berechnet. Jede Gewährung einer Wahlleistung muss zwischen Ihnen oder Ihren Angehörigen und der Orthoklinik schriftlich vereinbart sein. Bitte informieren Sie sich in der Aufnahme.

Wertsachen
Bitte denken Sie daran, dass wir für Geld und Wertsachen keine Haftung übernehmen. Führen Sie bitte während des stationären Aufenthalts nur kleine Geldmengen bei sich und lassen Sie Wertgegenstände zu Hause. Bei Bedarf verwahrt die Klinikverwaltung gern Geld und Wertgegenstände gegen Quittung.

Zuzahlung

Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen müssen innerhalb eines Kalenderjahres für längstens 28 Tage einen gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil an das Krankenhaus zahlen. Die Höhe der Zuzahlung entnehmen Sie bitte der Preisliste oder dem Preisaushang in der Aufnahme.