Schulter und Ellenbogen

Das Schultergelenk

Das Schultergelenk hat den größten Bewegungsumfang von allen Gelenken des Menschen. Das ist möglich, weil der Gelenkkopf größer ist als die Gelenkpfanne.
Die gesamte Schultermuskulatur bildet mit ihren sehnigen Ansätzen die Gelenkkapsel und zentriert den Oberarmkopf in der Gelenkpfanne.
Das Schultereckgelenk (Schlüsselbein-Schulterdach) sorgt zusätzlich für Stabilität und Beweglichkeit der Schulter.

Erkrankung des Schulterkomplexes

  • Schleimbeutelentzündung
  • Sehnenverkalkung
  • Sehnenrisse
  • Schultereckgelenk-Instabilität (nach Unfällen)
  • Posttraumatische rezidivierende Schulterluxation (Instabilität-Ausrenkung)
  • Arthrose des ­Schultereckgelenks

Besonderheit

  • Spontane schmerzhafte Schultersteife „Frozen shoulder“
  • Narkosemobilisation (keine OP erforderlich)

Die Behandlung

  • Arthroskopische oder offene Dekompression
  • Impingementsyndrom u./o. Tendinosis calcarea nach Versagen konservativer Therapie
  • Stabilisierung des Schultereckgelenks
  • Stabilisierung des Schultergelenks nach mehreren Luxationen
  • Resektionsarthroplastik bei Schultereckgelenksarthrose
  • Endoprothese des Schultergelenks bei Arthrose